Optische Messgeräte

Letzte Änderung: 10.11.2017

Messgeräte für Straßenmarkierungen

Straßenmarkierungen sind Verkehrszeichen gem. § 41 Abs. 3 und § 42 Abs. 6 StVO sowie Abschnitt 2 der 'Richtlinien für die Markierung von Straßen, Teil 1' (RMS-1). Bei Dunkelheit haben Markierungen, insbesondere auf freien Strecken, eine wichtige Leitfunktion, da die Verkehrsteilnehmer auf keine weiteren Orientierungsmöglichkeiten zurückgreifen können. Außerdem unterliegen Markierungen unterschiedlichen äußeren Einflüssen, die zu einer Verschlechterung der verkehrstechnischen Eigenschaften führen können.

Die neueste Entwicklung zur genauen und schnellen Messung der Tages- (Qd) und Nachtsichtbarkeit (RL) stellen die Modelle der undefinedLTL-Serie von DELTA dar. Für dynamische Messungen im fließenden Verkehr entwickelte Delta das undefinedLTL-M, das bereits in größeren Stückzahlen in Europa, den USA und Asien im Einsatz ist.

Für die Messung der Schichtdicke trockener Markierungen (mit und ohne Nachstreumittel) steht mit dem undefinedMTG ein digitaler Schichtdickenmesser zur Verfügung.

Straßenbauverwaltungen als auch Prüfinstitute benötigen für die Erfassung der verkehrstechnischen Eigenschaften verschiedene Messgeräte, die TDS in einem undefinedPrüfkoffer kundenindividuell zusammenstellt.



Unsere Partner:

Mitglied der Verbände:

Auf dieser Seite: